Cannondale Cujo Neo 130 1, Test
Gewicht
24,15 kg
Preis
5699 Euro
Test

Cannondale Cujo Neo 130 1: E-MTB im Test – Touren-Tipp

Cannondale Cujo Neo 130 1: E-MTB im Test – Touren-Tipp

Cannondale Cujo Neo 130 1: Flinker Trailräuber

Das Cannondale Cujo Neo 130 1 ist ein starker Touren-/Trailfully. Was macht das E-MTB aus? Wo liegen seine Stärken? Wo liegen Schwächen? Der Test.
GEWICHT
24,15 kg
PREIS
5699 Euro
TEILE DIESEN ARTIKEL

Unerschütterlich wirkender Alurahmen, 130 mm Federweg an Vorder- und Hinterrad im 27,5“-Plus-Format und der kompakte Steps-Motor von Shimano – so geht das neue Cannondale Cujo Neo 130 1 auf Trailpirsch.

Für eine großzügige Übersetzungsbandbreite und einen wirklungsvollen Berggang verbaut Cannondale die 12-fach-Gruppe X01 Eagle aus dem Hause Sram. Das Cujo Neo 1 bildet die Spitze der neuen, fünfköpfigen E-Touren-/Trailfully-Plattform Cujo Neo 130. Darunter ist mit dem Cujo Neo 130 Women´s 4 auch ein Damenmodell (3799 Euro). Zur X01-Eagle-Schaltung (kombiniert mit E-MTB tauglicher NX-Eagle-Kassette) gesellt sich ein wertiges Rock-Shox-Luftfahrwerk (Pike-RC-Gabel, Deluxe-RT-Federbein) sowie Cannondale-Parts.

Zur schnellen Absenkung vor Downhills betätigt der Biker die Cannondale-Variostütze mit 150 mm Absenkbereich. Den Shimano-Akku platzieren die US-Boys im bauchigen Unter-rohr. Mittels kleinem Drehrad kann die Akkuabdeckung geöffnet, der Akku ent-nommen werden. Top: Die Zuginnenverle-gung ist per verschraubter Kunststoff-Zugführung gegen Rütteln geschützt.

Banner, bikesport e-mtb 3/2019

Zum Shop!

Cannondale Cujo Neo 130 1: Agiles, vortriebsstarkes Spaßbike

Schön mittig nimmt man zwischen den voluminösen 27,5-Plus-Rädern Platz. Kurze Zeit später fegt man beherzt durch Anlieger, steuert das Cujo Neo in enge Trails. Das Bike entpuppt sich schon auf den ersten Trailkilometern als echte Fahrspaßmaschine, die kaum der Eingewöhnung bedarf! Das Chassis erweist sich selbst bei engagiertem Antritt als verwindungssteif.

Damit münzt es die eingebrachte Beinkraft im Zusammenspiel mit dem leistungsstarken Shimano-Motor direkt in Vortrieb. So ertappt man sich dabei, Anstiege gern jenseits seiner Leistungsgrenze hochzujagen, zumal das Vorderrad dank tiefer Front und flachem Lenker stets Bodenkontakt hält. Ferner begeistern Präzision und Selbstverständlichkeit, mit der sich das Cujo Neo durch schnelle, fiese Abfahrten bewegt, die Bikes mit mehr Federweg und abfahrtslastigerer Geometrie gut zu Gesicht stünden.

Lebendiges Handling, fein ausbalancierte Geometrie und schluckfreudiges Fahrwerk kommen hier voll zum Tragen! Sein hohes Gewicht kaschiert das Bike gekonnt. In steilen Downhills indes schiebt es deshalb leicht nach vorn, braucht´s erhöhte Aufmerksamkeit.

E-Fullys im Test: Sieben Bikes der Saison 2019 von 4299 Euro bis 6499 Euro

Cannondale Cujo Neo 130 1 im Test: Fazit

Agil, dank kraftvollem Shimano-Motor sowie guter Geometrie, stark bergauf und komfortabel gefedert: Das Cujo Neo verführt als top Touren-/Trailfully!

„Das Cujo Neo 130 begeistert mich durch sein starkes Kletterverhalten, ebenso wie durch seine Agilität und das top Handling in technischen Abfahrten.“, Torsten Teschner, bikesport e-mtb-Tester

Positiv: Quirliges Naturell, gepaart mit top Handling; funktionale, obgleich etwas schmucklose Ausstattung, leichtgängige Cannondale-Variostütze

Negativ: Preis, hohes Gewicht schiebt etwas in steilen Downhills, richtiger Reifendruck am Hinterrad wichtig für Bergauftraktion, Akku klappert leicht

Cannondale Cujo Neo 130 1, Test

Das Cannondale Cujo Neo 130 1 in Action.

 

Cannondale Cujo Neo 130 1: Technische Details und Informationen

Preis 5699 Euro
Gewicht (ohne Pedale) 24,15 kg
Material/Größen Aluminium/S, M, L, XL

Ausstattung des Cannondale Cujo Neo 130 1

Federung

Gabel Rock Shox Pike RC, 130 mm
Federbein Rock Sh. Deluxe RT Debonair, 130 mm

Antrieb und Bremsen

Schaltung Sram X01 Eagle/NX Eagle, 1 x 12
Schalthebel Sram Eagle
Kurbel Shimano FC-E8000, 34er-Kettenblatt
Bremsen Sram Guide RE (200/180 mm)

Laufräder

Naben/Felge Formula, Shimano SLX/DT Swiss HX531
Reifen v/h Maxxis Rekon+, 27.5“+ x  2.8“

Parts

Lenker Cannondale C3, 780 mm
Vorbau Cannondale C3, 55 mm
Stütze Cannondale Down-Low, Hub: 150 mm
Sattel Fabric Scoop Radius Elite

Antrieb

Motorhersteller Shimano
Modell Steps E-8000 (250 Watt)
Max. Drehmoment 70 Nm

Akku: Shimano Steps, integriert (504 Wh)

Schiebehilfe? Ja

Schlagworte
envelope facebook social link instagram