Uvex Brillen: Bei Bikern beliebt
Uvex: Scharf sehen dank Anpassung – Sportbrillen, Firmenporträt

Individuelle Anpassung einer Sportbrille

Uvex: Scharf sehen dank Anpassung – Sportbrillen, Firmenporträt

Ultraviolet excluded - übersetzt soviel wie "UV-Strahlung ausgeschlossen". Diese Abkürzung steckt im Firmennamen uvex. In dem Familienunternehmen steckt aber noch viel mehr. Wir waren bei Uvex zu Besuch und haben uns die Verglasung mit Sehstärke genauer angeschaut.
TEILE DIESEN ARTIKEL

Made in Franken

Die Hauptsparte von Uvex mit Sitz in Fürth ist der Arbeitsschutz. Als Systemanbieter für Schutz von Kopf bis Fuß sorgt der das mittelfränkische Unternehmen für Sicherheit am Arbeitsplatz. Auch Schutzbrillen mit individueller Sehstärke werden in Fürth produziert und von hier in alle Welt verschickt. Das zweite Segment ist der Sport- und Freizeitbereich. Neben Helmen für Ski und Bike ist das Unternehmen vor allem für seine Sportbrillen bekannt. Diese können ebenfalls individuell mit Sehstärke verglast werden und bestehen aus dem gleichen Material wie die Arbeitsschutzbrillen – sowohl Rahmen als auch die Gläser.

Uvex - große Auswahl

Uvex – große Auswahl

Uvex: Fast 100 Jahre Erfahrung

Über 90 Jahre Erfahrung fließen in die Entwicklung mit ein. „Protecting People“ ist dabei der Leitspruch von Uvex. Der Schutz des Sportlers und speziell des Auges haben dabei höchste Priorität. Das Brillengestell ist splitterfrei und hoch bruchfest. Spezielle Gläser durchlaufen unzählige Tests. Die geforderten Normen werden laut Uvex weit übertroffen.

Intern werden bei Uvex Beschusstests auf die Brillengläser durchgeführt und mit Bravour bestanden. Dies ist beispielsweise für Mountainbiker im Gelände ein Sicherheitsplus. Man stelle sich ein aufgewirbeltes Steinchen vor: Durch Beschleunigung können hier hohe Geschwindigkeiten auftreten und so kann ein Kiesel schnell zum Geschoss werden. Mit Ziel Auge, keine angenehme Vorstellung.

Die Anpassung erfolgt Digital

Die Anpassung erfolgt Digital per Tablet

Schutz und Leistungssteigerung durch Uvex-Sportbrillen

Eine optimal angepasste Brille mit Sehstärke schützt also nicht nur das Auge, sondern kann auch zu einer Leistungssteigerung führen. Neben Standardfiltern sorgen drei spezielle Tönungsfarben bei Uvex für mehr Kontrast, leuchtende Farben und damit für ein klareres Sehen. Diese Technologie nennt sich „Colorvision“. Neu im Programm der optischen Sportbrille ist die „Colorvision Variomatic“ Scheibe. Diese ist nahezu klar und dunkelt innerhalb von 25 Sekunden automatisch ab – je nach Sonneneinstrahlung.

Die optischen Sportbrillen bietet Uvex ausschließlich über ausgewählte Optiker an, da die Anpassung sehr individuell und beratungsintensiv ist. Der Kunde hat grundsätzlich die Wahl zwischen einer Direktverglasung oder einem Modell mit Clip, der sogenannten Indirektverglasung. Wir zeigen die Unterschiede sowie Vor- und Nachteile der beiden Brillenmodelle.

Direktverglasung

Bei Brillen mit Direktverglasung wird die Sehstärke direkt in der Scheibe umgesetzt. Uvex bietet hier sechs Modelle in verschiedenen Farben zur Auswahl an. Dabei handelt es sich um Brillengestelle mit Vollrahmen, die sich „sportstyle RXd“ nennen. Diese gelten als die komfortablere Variante einer Sportbrille: Das Sichtfeld ist größer, weniger Reflexionen treten auf, der Tragekomfort ist größer und das Beschlagen der Gläser wird verringert.

Indirektverglasung

Die Indirektverglasung ist die preisgünstigere Variante einer Sportbrille. Bei hohen Dioptrien ist die Brille mit Clip die bessere Lösung. Uvex bietet unter dem Namen „sportstyle RXi“ vier Modelle an. Der Clip mit der eingearbeiteten Sehstärke wird hinter der Brille eingeclippt: Bei Uvex erfolgt dies über einen Magneten. Das Ein- und Aussetzen des Clips erfolgt in Sekundenschnelle, ohne lästige Fingerabdrücke auf den Gläsern und hält absolut fest. Ein weiterer Vorteil der Indirektverglasung ist die Möglichkeit, mit Wechselscheiben zu arbeiten, da die Rahmen der Sportbrillen als rahmenlose Fassung angelegt sind.

App, Banner

Jetzt kostenlos die bikesport e-mtb App downloaden!

Kostenpunkt der Uvex-Sportbrillen

Eine vollverglaste Uvex-Sportbrille ist – je nach Glasvariante – ab 299€ beim Optiker zu haben, eine Brille mit Gleitsicht gibt es ab 499€. Die Preise gelten jeweils inklusive Rahmen. Die Sportbrillen (ohne Sehstärke) starten bei 99€. Die neue, selbständig abdunkelnde Colorvision Variomatic ist für 149€ erhältlich. Alle Gläser bei Uvex bieten 100% UV-Schutz und sind (mit einer Kurve 8) um das Sichtfeld gebogen, damit die Augen optimal vor Wind und Schmutz geschützt sind.

Weitere Infos gibt es beim Hersteller.

Schlagworte
envelope facebook social link instagram