E-Tourenfully, Definition, Kaufberatung
Was ist ein E-Tourenfully? Definition, Eigenschaften, Begriffsklärung

Was macht ein E-Tourenfully aus?

Was ist ein E-Tourenfully? Definition, Eigenschaften, Begriffsklärung

Was ist ein E-Tourenfully? Wer sollte sich ein E-Tourenfully kaufen? Welche besonderen Charakteristika und Eigenschaften zeichnen es aus? Eine Definition, Begriffsklärung und Kaufberatung.
TEILE DIESEN ARTIKEL

Was macht ein E-Tourenfully aus? Definition und Begriffsklärung

Die Geometrie beim E-Tourenfully ist meist moderat und vorrangig für flotten Vortrieb am Berg gezeichnet. Für einen effektiven Tritt bei nur dezent sportlicher Sitzposition steht der Sitzwinkel oft 74° bis 75° steil, misst der Reach des Hauptrahmens etwa 440 – 460 mm (Gr. L). So pedaliert man komfortabel an langen Uphills.

Viele Höhenmeter zehren am Akku, womit bei epischen Tagestouren ein Zweit­akku (möglich am Scott und Haibike/dann 1125 Wh) sinnvoll sein kann. Der Lenkwinkel steht mit oft 66° – 67° nicht allzu flach: So läuft das Rad behände über einfachere Wurzel-Downhills, bleibt agil.

bikesport e-mtb 2020, Banner

bikesport e-mtb 1/2020: E-Tourenfullys, Satteltest, Reisetipp Peru – jetzt im Shop als Printausgabe oder E-Paper bestellen

Wer sollte sich ein E-Tourenfully kaufen?

Fahrer, die kein allzu wildes E-MTB brauchen, sondern eines, das sich vielseitig nutzen lässt. Also: Die lockere Genießerrunde nach Feierabend muss ebenso gut möglich sein wie höhenmeterreiche Wochenendtouren oder der Mehrtages-Alpencross im Sommer.

Der Fahrertyp E-Tourenfully möchte ferner ab und an seine Pendlerstrecke flott zurücklegen. Ohne dass ihn dabei lange Federwege und ein super sportives E-MTB stören. Lieber nutzt er kompakte Federwege, um dank top Traktion steile Uphills zu erklettern – und dann sein Gipfelfest zu feiern.

Sieben E-Tourenfullys der Saison 2020 im Test

E-Tourenfully, Test, Definition, Erklärung

Das E-Tourenfully lässt sich vielseitig nutzen

Charakteristika und Eigenschaften bei einem E-Tourenfully

Rahmen

Aus Alu oder Carbon gefertigt. Alu punktet oft mit gutem Preis-Leistungsverhältnis und guter Steifigkeit. Gut gemacht, kann Carbon ein sehr steifes, leichtes Chassis erzeugen.

Lenker/Vorbau

Kurze Vorbauten (etwa 50 bis 90 mm Länge) erlauben in technischen Passagen, kombiniert mit breiten Lenkern ab 740 mm Breite, top Radkontrolle, Fahrsicherheit und -spaß.

Federung

Für top Traktion, Fahrkomfort und Spaß arbeiten E-Tourenfullys mit 120 bis 140 mm Federweg an Gabel und Federbein. Für beste Vortriebseffizienz auf Asphalt lässt sich ihre Federung via Lock-Out-Hebel straffen oder gar sperren.

Laufräder

Laufräder am E-Tourenfully sind hohen Belastungen ausgesetzt, deshalb finden verstärkte Achsen, Freilaufkörper und breite Felgen (um die 30 mm Innenmaulweite) Verwendung.

Bremsen

Wie am E-MTB allgemein, sorgen 203-mm-Bremsscheiben und 4-Kolben-Systeme für beste Verzögerung. Insbesondere vorteilhaft, ist der Fahrer schwer und die Abfahrt steil!

Schaltung

Idealerweise kommt eine top aktuelle 1 x 12-fach-Schaltung von Sram oder Shimano zum Einsatz, die mit großer Übersetzungsbandbreite sowie leichten Berggängen punktet.

bikesport e-mtb 1/2020: Alle Inhalte der Ausgabe

Reifen

Traktionsstarke und idealerweise allwettertaugliche 29“- und 27.5“-Profile bringen die Motorkraft effektiv auf den Boden und verbessern so Radkontrolle wie Klettervermögen.

Variostütze

Eine der wichtigsten MTB-Erfindungen erlaubt via Teleskopsystem die fixe Sattelabsenkung vor dem Downhill – und so deutlich mehr Fahrspaß. Hub: zwischen 125 und 170 mm sind, je nach Körpergröße, nützlich.

Schlagworte
envelope facebook social link instagram