Fahrtechnik Camp, Fahrtechnik-Training
Fahrtechnik-Training mit Stefan Schlie: Die richtige Technik macht’s

Fahrtechnik-Training mit Stefan Schlie auf dem Steineggerhof in Südtirol

Fahrtechnik-Training mit Stefan Schlie: Die richtige Technik macht’s

Egal ob alter Mountainbike-Hase oder frisch infizierter Biker: Ein Fahrtechnik-Training mit einem E-MTB ergibt absolut Sinn. Das Bike ist schwerer, was muss ich hierbei beachten? Wann setzte ich welche Unterstützungsstufe ein?
TEILE DIESEN ARTIKEL

In den Anfängen des Mountainbikens in den 90er Jahren sprach keiner über ein Fahrtechnik-Training. Es gab keine Schulen die einem das „Mountainbiken“ beibrachten. Man fuhr mit seinem Hardtail in 26 Zoll über Stock und Stein und auch über die Alpen. Die Klamotten waren schrill und die Auswahl an Zubehör begrenzt.

Diese Zeiten sind längst vorbei und die Mountainbike-Branche boomt wie nie zuvor. Vor allem das Thema E-MTB ist in aller Munde. Neue E-MTBs werden quasi täglich vorgestellt. Egal ob alter Mountainbike-Hase oder frisch infizierter Biker: Ein Fahrtechnik-Training mit einem E-MTB ergibt Sinn.

Warum ist ein Fahrtechnik-Training nötig?

Ein E-MTB ist schwerer als ein Bike ohne Motor. Was sollte ich hierbei beachten? Wann setzte ich welche Unterstützungsstufe ein? Das und vieles mehr lernt man bei Stefan Schlie. Der Fahrtechnik-Profi ist in seiner Jugend Trial gefahren und seit einigen Jahren auf dem E-MTB zu finden. Er entwickelt mit Bosch die Motoren und schreibt aktuell an einen Buch zum Thema Fahrtechnik mit dem E-MTB. Außerdem gibt er Fahrtechnik-Kurse. Einen davon durfte ich im wunderschönen Eggental im Bio Hotel Steineggerhof erleben.

Fahrtechnik Camp

Wir satteln die Bikes am Steineggerhof

Zum Saisonbeginn ins Trainingslager

Zugegeben: Anfang Mai klingt sportlich – gerade in Anbetracht des vergangenen Winters und der Schneemassen, die es dieses Jahr hatte und hat. Das Wetter war gemischt und so schneite es nochmal bis auf 1200 Meter runter. Aber was ein echter E-Biker ist, dem macht a „bisserl Weiß nix aus“, meint Stefan. Das stimmt schon, aber kalt war’s trotzdem. Zum Glück taut auch jeder Schnee mal wieder weg und so wurden die nächsten Tage wärmer. Wir waren eine sehr kleine Gruppe. Für ein Fahrtechnik-Training hätte das nicht besser sein können.

Fahrtechnik Camp

Der Winter hat’s nochmal probiert

Die Location im Eggental: perfekt

Die Location am Steineggerhof ist optimal. Kurt, der Chef vom Haus, ist selbst passionierter Biker und kennt jeden Trail und Weg in der Gegend auswendig. Er baut aktuell einen eigenen Trail-Parcours hinter seinem Hotel. Außerdem beschäftigt er zwei Lokale Bike-Guides, welche immer die Gruppen begleiten. Das Hotel stellt 2019 komplett auf Bio um hat sich dem Bike-Tourismus verschrieben. Unzählige verschiedene Kurse und Camps bietet Kurt in seinem Hotel an. Auch kann man im Steineggerhof aktuelle Bikes ausleihen. Alle mit Top-Ausstattung – was für Leihbikes nicht selbstverständlich ist. Hier wird also nicht nur das Biker-Herz verwöhnt, sondern auch der Magen!

Schon beim Blick aus dem Zimmer auf den Schlern und Rosengarten kommt man aus dem Schwärmen nicht mehr raus. Hier könnte man lang fahren, hier ein Trail, dort eine tolle Aussicht. Grundsätzlich geht das auch alles, aber wie gesagt, der Winter und seine Hinterlassenschaften. Außerdem liegen vom letzten Herbststurm noch viele Bäume über den Trails. Es wird gesägt und aufgeräumt, um alles zur Saison wieder befahrbar zu machen, verspricht Kurt. Sicher, denn die Region lebt mitunter von den Bikern. Man merkt, dass hier alle an einem Strang ziehen und fühlt sich als Biker herzlich willkommen.

Fahrtechnik Camp

Im Hintergrund der Schlern – wenn auch in Wolken

Weil die Aussicht so grandios ist, schwingen wir uns auf die Bikes. Stefan ist immer gut gelaunt und ganz entspannt. Vor der Ausfahrt steht Aufwärmen auf der Hotelterrasse auf dem Programm. Balance halten, enge Kreise fahren oder Autoscooter mit dem Bike – ohne anfahren (höchstens per Bodycheck). Wer einen Fuß absetzt, ist raus. Alle haben ihren Spaß und auch gleich spielerisch einiges dazu gelernt.

Banner, bikesport e-mtb 1/2018, Ausgabe

Zum Shop!

Vor der Praxis kommt die Theorie

Bevor es allerdings ans Eingemachte geht, erklärt uns Stefan ausführlich die Theorie. Die gehöre schließlich dazu, so der Profi. Anhand von Fotos und kurzen Videos wird einem vieles klarer: Pedalmanagement, Grundpostition oder Kurventechnik. Ob man es dann richtig einsetzen kann, ist ein anderes Thema. Aber wir sind jetzt bestens vorbereitet und das erlernte will im Gelände umgesetzt werden. Wenn nicht hier, wo dann?

Der erste Steilhang lässt nicht lange auf sich warten. „Ohne Motor nicht zu fahren“, meint Stefan und strampelt das steile Stück locker hoch. Wir Teilnehmer probieren uns und merken nach ein paar Metern, wie steil es wirklich ist. Mit jedem Versuch kommen wir ein Stück höher und Stefan feuert uns seine Fahrtechnik-Tipps um die Ohren.

Biken und Klettern

Verwöhnprogramm für Leib und Seele

Da es früh in der Saison ist und noch nicht alle Hütten offen haben, machen wir Mittagspause im Hotel. Kurt und sein Team verwöhnen uns mit Pasta. Nachmittags geht es gut gestärkt auf einen „Spielplatz“ im Wald. Steile Rampen mit Wurzeln sind hier im Angebot. Hier kann man unter Anleitung üben, was fahrbar ist – oder was auch nicht. Vor dem Abendessen noch eine Runde in die Sauna? Kein Problem – auf dem Dach mit Aussicht, wenn’s Recht ist. Auch der Wellnessbereicht kann sich sehen lassen. Weil Biken bekanntlich hungrig macht, wird den Gästen ein 4-Gänge Menü serviert. Alles in Bio versteht sich.

Fahrtechnik Camp

Stefan sagt wo und wie es aufwärts geht

Die Tage in und um Steinegg vergehen wie im Flug. Tolle Touren vor einer gewaltigen Kulisse, gepaart mit Fahrtechnik-Training. Eine absolute Empfehlung für jeden E-MTB Fahrer. Stefan zeigt, wie es geht und steht bei Fragen zur Verfügung. In dieser Woche lernt man wirklich was fürs Biker-Leben. Mal ganz abgesehen von der Unterbringung im Steineggerhof. Ein tolles Hotel in grandioser Lage. Die Küche ist sensationell und das Team um Kurt mehr als freundlich. Hier fühlt man sich wohl und herzlich willkommen. Ich komme bestimmt wieder!

Schlagworte
envelope facebook social link instagram