Trek Powerfly FS 9 LT Plus, Test, E-MTB, E-Enduro
Gewicht
23,90 kg
Preis
5999 Euro
Test

Trek Powerfly FS 9 LT Plus: E-MTB im Test – Preis-Leistungs-Tipp

Trek Powerfly FS 9 LT Plus: E-MTB im Test – Preis-Leistungs-Tipp

Trek Powerfly FS 9 LT Plus: Allroundkönner

Das Trek Powerfly FS 9 LT Plus ist ein gelungenes E-All-Mountain, das die Brücke zum Enduro schlägt – und ein Preis-Leistungs-Tipp der bikesport-e-mtb-Redaktion.
GEWICHT
23,90 kg
PREIS
5999 Euro
TEILE DIESEN ARTIKEL

In Orange strahlt das Trek Powerfly FS 9 LT Plus – Topmodell der überarbeiteten Powerfly-FS-Linie. Neu gestaltet haben die Trek-Entwickler im Wesentlichen das Unterrohr, in dem der Powerpack-Akku von Bosch mit 500 Wh Kapazität semi-integriert ist. Dies erlaubt die fixe Demontage des Bosch-Akkus zum Laden. Der Energieträger befeuert den Bosch-Performance-CX-Motor.

Schaltmanöver tätigt man mit der 8-Gang-Schaltung Sram EX1. Je nach Gelände lässt sich die Geometrie am Powerfly via Flip-Chip an der Hinterbauwippe  etwas flacher stellen. Den höheren Komfort von Plusreifen – das Powerfly rollt auf 2.8“-Nobby-Nics – ergänzt Trek an der Fox-36-Gabel und dem bekannten ABP-Hinterbau um jeweils 150 mm Federweg. Das Deluxe-RT3-Federbein arbeitet mit dem von Motorfahrwerksbauer Penske Racing mitentwickelten Re:aktiv-Federungs-/Dämpfungssystem.

Die regressive Dämpfung unterscheidet zwischen Fahrerinput beim Pedalieren und Fahrbahnstößen im Gelände, öffnet die Federung entsprechend. Das soll eine überaus geschmeidige, effiziente Federung hervorbringen, die Geländewechsel blitzschnell pariert.

Banner, bikesport e-mtb 1/2018, Ausgabe

Zum Shop!

Trek Powerfly FS 9 LT Plus: Vortriebsstark in jeder Situation

Beim Anheben fällt das hohe Gewicht auf. Wie gut, dass Räder gefahren werden: Schon im ersten Steilanstieg ist das Übergewicht fast vergessen. Schließlich fliegt das Powerfly, mittels starkem Bosch-Motor, langen Kettenstreben und der tiefen Radfront, auch felsige Stufen wie selbstverständlich hinauf.

Das Fahrwerk agiert dabei schön unauffällig, schluckfreudig und baut, zusammen mit den breiten 2.8“-Pneus, tolle Traktion auf. Auf losem Untergrund bergauf dürfte der Hinterradgrip höher sein. Trotz eher steilem 66,5°-Lenkwinkel punktet das Trek nicht nur auf engen Trailkehren, sondern auch auf schnelleren Pisten mit Laufruhe. Nur auf ausgesetzten Strecken mit wuchtigen Schlägen sitzt man auf anderen Bikes noch sicherer. Ein wunderbar flüssiges Fahrverhalten erlaubt der dynamisch unterstützende E-MTB-Modus von Bosch.

E-Enduros im Test: Acht Bikes von 5.599 bis 7.699 Euro

Trek Powerfly FS 9 LT Plus im Test: Fazit

Vortriebsstark, kletterfreudig, spaßig auf einfachen bis schweren Trails: Trotz Übergewicht stellt das Trek ein gelungenes E-All-Mountain dar, das die Brücke zum Enduro schlägt.

Positiv: Kletterspezialist, dank antriebsneutralem Hinterbau und guter Balance, Unauffälliger, dynamisch unterstützender E-MTB-Modus von Bosch, Bosch-Akku kann zum Laden leicht aus-/eingebaut werden

Negativ: Guter Reifengrip, Karkasse auf felsigen Passagen zu empfindlich, hohes Gewicht – das im Fahrbetrieb aber wenig störend auffällt

Trek Powerfly FS 9 LT Plus, Test, E-MTB, E-Enduro

Das Trek Powerfly FS 9 LT Plus in Aktion.

Trek Powerfly FS 9 LT Plus: Technische Details und Informationen

Preis 5999 Euro
Gewicht (ohne Pedale) 23,90 kg
Material/Größen Alu, 15.5/17.5/18.5/19.5/21.5”

Ausstattung des Trek Powerfly FS 9 LT Plus

Federung

Gabel Fox 36 Float Performance, 150 mm
Federbein Rock Shox Deluxe RT3, 150 mm

Antrieb und Bremsen

Schaltung Sram EX1, 1 x 8 Gang
Schalthebel Sram EX1
Kurbel Sram EX1
Bremsen Sram Guide RE (200/200 mm)

Laufräder

Naben/Felge Bontrager Powerline Comp 40
Reifen v/h Schwalbe Nobby Nic Perform, 27.5“+ x  2.8“

Parts

Lenker Bontrager Line 750 mm
Vorbau Bontrager Line
Stütze Bontrager Drop Line, Hub: 150 mm
Sattel Bontrager Montrose Comp

Antrieb

Motorhersteller Bosch
Modell Performance CX (250 Watt/36 Volt)
Max. Drehmoment 75 Nm

Akku: Bosch Powerpack 500, teilintegriert (500 Wh)

Schiebehilfe? Ja

Schlagworte
envelope facebook social link instagram