KTM Macina Chacana 293, Test, E-MTB, E-Tourenfully
Gewicht
24,31 kg
Preis
4099 Euro
Test

KTM Macina Chacana 293: E-Tourenfully im Test

KTM Macina Chacana 293: E-Tourenfully im Test

KTM Macina Chacana 293: Braves E-Tourenrad

Das KTM Macina Chacana 293 ist ein E-Tourenfully für einfache Forstwege. Wo hat das KTM besondere Stärken, wo muss man Abstriche machen? Der Test.
GEWICHT
24,31 kg
PREIS
4099 Euro
TEILE DIESEN ARTIKEL

Leuchtend orange kleidet das neue 29“-E-Tourenfully der Österreicher. Für Hauptrahmen und Eingelenk-Hinterbau des KTM Macina Chacana 293 setzt der Hersteller auf Alu, zeichnet den Hinterbau mit Rock- Shox-Federbein und 125 mm Federweg, ergänzt durch die Recon-Gabel von Rock-Shox mit 130 mm. Hübsch ins bullige Unterrohr integriert ist der Powertube-Akku von Bosch, der mit seinen 500 Wh den für seine Power bekannten Performance-CX-Motor befeuert.

Der Antrieb wirkt mit der neuen 12-fach-Schaltung der NX-Eagle-Gruppe von Sram zusammen, die mittels 11-50er-Kassette eine gute Übersetzungsbandbreite bereitstellt. Entgegen dem aktuellen Trend zu kompakten, gut geschützten Displays, setzt KTM beim Macina Chacana auf das klassische Bosch-Intuvia-Modell, das fraglos gute Ablesbarkeit gewährleistet, im Sturzfall allerdings auch sehr exponiert ist.

Stichwort Cockpit: Der ungewöhnlich lange Vorbau soll das Kletterverhalten des orangenen Flitzers optimieren; ergonomisch geformte Ergon-Griffe den Komfort verbessern.

Banner, bikesport e-mtb 1/2018, Ausgabe

Zum Shop!

KTM Macina Chacana 293: Guter Kletterer, ungelenk bergab

Die Sitzposition ist unorthodox: Infolge der hohen Radfront und des langen, steilen Vorbaus sitzt man auf, nicht im Rad. Insbesondere der lange Vorbau erzeugt im Steilanstieg das Gefühl, mehr Passagier als Fahrer zu sein. Eine aktive Fahrweise mit viel Druck auf dem Vorderrad wird hier belohnt.

Aufgrund der seltsamen Wölbung der Satteldecke nach oben und der stark abfallenden Sattelform hat es der Fahrer unnötig schwer, sein Gewicht in Richtung Sattelnase zu verlagern, um das Rad bergauf einfacher kontrollieren zu können. Schade, denn der Bosch-CX-Motor liefert gewaltigen, konstanten Motorschub, nicht zuletzt im E-MTB-Modus. Auf überwiegend flachen Singletrails läuft das KTM – den großen 29“-Laufrädern und dem spritzigen E-Antrieb sei es gedankt – flott, schluckt das feinfühlig agierende Fahrwerk auch dickere Brocken zuverlässig.

Zu wild angehen, das wird in der abschließenden Abfahrt klar, sollte man es am Volant des KTM nicht: Die schmalen Schwalbe-Pneus mit harter Speedgrip-Gummimischung bauen bei Nässe zu wenig Traktion auf und das Lenkverhalten gestaltet sich durch das lange Cockpit leider unpräzise. In Summe ist so erhöhter Einsatz am Lenker nötig, um das KTM auf Kurs zu halten.

Sieben E-Tourenfullys von 3.299 bis 4.799 Euro im Test

KTM Macina Chacana 293 im Test: Fazit

E-Tourenfully für Mountainbiker, die nur sehr gelegentlich forderndes Gelände unter die Stollen nehmen und einfache Forstwege bevorzugen.

„KTM setzt die Akkuintegration optisch gekonnt um. Der starke Motor macht Spaß – den der lange Vorbau und der geringe Hub der Stütze schmälern.“ Andy Rieger, bikesport e-mtb Tester

Positiv: Motorleistung des Bosch-CX-Aggregats, harmonisches, gut ansprechendes RockShox-Fahrwerk, komfortable Ergon-Lenkergriffe

Negativ: Gewicht, schmale Schwalbe-Pneus (Nobby Nic) mit wenig griffiger Speedgrip-Gummimischung bei Nässe, langes Cockpit, Displaygröße, geringer Hub der Variostütze

KTM Macina Chacana 293, Test, E-MTB, E-Tourenfully

Das KTM Macina Chacana 293 in Aktion.

KTM Macina Chacana 293: Technische Details und Informationen

Preis 4099 Euro
Gewicht (ohne Pedale) 24,3 kg
Material/Größen Aluminium/41, 43, 48, 53 cm

Ausstattung des KTM Macina Chacana 293

Federung

Gabel Rock Shox Recon RL, 130 mm
Federbein Rock Shox Monarch RL, 125 mm

Antrieb und Bremsen

Schaltung Sram NX Eagle, 1 x 12
Schalthebel Sram NX Eagle
Kurbel KTM Kappa, 160 mm
Bremsen Tektro HD-M745 (203/180 mm)

Laufräder

Naben/Felge KTM Line Trail 29” Boost
Reifen v/h Schwalbe Nobby Nic Speedgr., 29“ x 2.25“

Parts

Lenker KTM Comp, 740 mm
Vorbau KTM Comp
Stütze KTM Comp, Hub: 100 mm
Sattel Selle Italia X3 XP

Antrieb

Motorhersteller Bosch
Modell Performance Line CX (250 Watt)
Max. Drehmoment 75 Nm

Akku: Bosch Powertube 500, integriert (500 Wh)

Schiebehilfe? Ja

Schlagworte
envelope facebook social link instagram