KTM Macina Kapoho 2971, Test, E-All-Mountains, Kaufberatung
Gewicht
26,4 kg
Preis
5699 Euro
Test

KTM Macina Kapoho 2971 im Test: Bewertung des E-All-Mountains

KTM Macina Kapoho 2971 im Test: Bewertung des E-All-Mountains

KTM Macina Kapoho 2971 im Test: Tempomaschine

Das KTM Macina Kapoho 2971 ist ein E-All-Mountain für lange, intensive Touren mit harten Downhills. Das E-MTB im Test.
GEWICHT
26,4 kg
PREIS
5699 Euro
TEILE DIESEN ARTIKEL

Im orange-schwarzen KTM-Farbdekor geht das überarbeitete KTM Macina Kapoho 2971 an den Start. Definierten die Österreicher das Modell noch vor zwei Jahren als tourenorientierteres E-Enduro, präsentiert sich das Bike nun als E-All-Mountain. Das E-Enduro-Segment bedient jetzt das neue Macina Prowler. Das Kapoho teilt sein neues Rahmendesign mit dem großkalibrigen Bruder und integriert den neuesten Bosch-Performance-CX-Motor gekonnt. Er unterstützt den Vortrieb mit maximal 75 Nm Drehmoment.

Die Energieversorgung des kompakten Kraftpakets übernimmt Bosch‘ im Unterrohr platzierter 625-Wh-Akku. Markant kurz sind die 160-mm-KTM-Kurbeln, die selbst auf felsig-steinigen Uphills mehr Bodenfreiheit herstellen. Verhindert werden soll damit, dass man bei schnellem Tritt mit dem Pedal an Steinen anschlägt. Satte 510 % Gesamtübersetzung steuert Shimanos XT-12-Gang-Schaltung bei. Auch entschleunigt wird japanisch: per 4-Kolben-XT-Bremse.

bikesport e-mtb 2/2020, Banner

bikesport e-mtb 2/2020 – jetzt im Shop als Printausgabe oder E-Paper bestellen!

Toller Motor, fehlende Leichtigkeit

Im bequemen Ergon-Sattel nimmt man gern Platz und die schön sportlich lang definierte Sitzposition des KTM (Reach: 489 mm/Größe L) macht gleich Lust auf mehr. Zumal einen der extra breite 800-mm-Lenker mit viel Selbstvertrauen wappnet. Also los! Mit gewohnt sattem Motorschub begeistert der Bosch CX insbesondere im E-MTB- und erst recht im Turbo-Modus. Unterstützt vom sensiblen Hinterbau und bissfestem 27.5“ x 2.8“-Pneu hinten, steuert man das Rad mit top Traktion flott bergauf.

Zwei Aspekte trüben den Fahrspaß: Die weit auseinanderstehenden Kurbeln (hoher Q-Faktor) verhindern ein natürliches Fahrgefühl und mit fast 27 Kilo (inkl. Pedale) braucht das KTM über Geländestufen bergauf mehr Engagement am Volant respektive den Turbo-Modus, um besser im dynamischen Fahrfluss zu bleiben.

Als unbeirrbar laufruhig erweist es sich in groben, schnellen Wurzelabfahrten. Hier punkten der lange Radstand, der flache 66°-Lenkwinkel und die hohe Traktion, die das schluckfreudige, harmonische 160-mm-Fox-Fahrwerk generiert. Zudem rollt das 29“-Vorderrad souverän über alle Hindernisse, hält das Tempo so hoch.

Abrupte Richtungswechsel auf kurvig-technischen Trails? Schmecken dem KTM weniger: Gewichtsbedingt schiebt es stärker übers Vorderrad, was nach besonders vorausschauender Fahrweise und höherem Geschick verlangt.

E-All-Mountains für Downhill und Uphill im Test

Detailaufnahmen des KTM Macina Kapoho 2971

KTM Macina Kapoho 2971, Test, E-All-Mountains, Kaufberatung

Üppig: Dank 10-51er-Kassette liefert Shimanos 12-fach-XT-Schaltung 510 % Gesamtübersetzung

KTM Macina Kapoho 2971, Test, E-All-Mountains, Kaufberatung

Rollkommando: Das 29“-Vorderrad überrennt bergauf wie -ab locker Hindernisse wie Wurzeln

KTM Macina Kapoho 2971 im Test: Fazit

Das KTM punktet auf langen, intensiven Touren, die gern schnelle, harte Downhills beinhalten dürfen. Top: die geballte Bosch-Motorkraft im Anstieg.

„Das Tempo des KTM auf schnellen Wurzeldownhills imponiert. Ebenso, wie die satte Motorpower. Schade: Das hohe Gewicht kostet Agilität.“ Florian Storch, Redakteur bikesport e-mtb

Positiv: Sehr kraftvolle, zugleich intuitiv kontrollierbare Bosch-CX-Motorpower, gelungenes Mullet-Laufradkonzept (29“-Vorder- & 27.5“-Plus-Hinterrad) für mehr Laufruhe und tolle Traktion

Negativ: Hohes Gewicht beschneidet Agilität auf Trails und Leichtfüßigkeit in Uphills, Motorbedientaster nicht sehr ergonomisch, hoher Q-Faktor der Kurbeln vs. natürliches Fahrgefühl

KTM Macina Kapoho 2971, Test, E-All-Mountains, Kaufberatung

KTM Macina Kapoho 2971 in Action

KTM Macina Kapoho 2971: Technische Details und Informationen

Preis 5699 Euro
Gewicht (ohne Pedale) 26,4 kg
Material/Größen Aluminium/S, M, L

Ausstattung des KTM Macina Kapoho 2971

Federung

Gabel Fox 36 Float Performance E-Bike, 160 mm
Federbein Fox Float DPX2 Performance, 160 mm

Antrieb und Bremsen

Schaltung Shimano Deore XT Shadow+, 1 x 12
Schalthebel Shimano Deore XT
Kurbel KTM Team Isis
Bremsen Shimano Deore XT (203/180 mm)

Laufräder

Naben/Felgen KTM E-Team Trail
Reifen v/h Maxxis Minion DHF Exo TR, 29“ x 2.5“/Minion DHR II Exo+ TR, 27.5“ x 2.8“

Parts

Lenker KTM Team Trail 35 Rizer, 800 mm
Vorbau KTM Team Trail 35 Kiox, 55 mm
Stütze Fox Transfer Performance, Hub: 150 mm
Sattel Ergon SM10 E-Mountain

Antrieb

Motorhersteller Bosch
Modell Performance CX Gen 4 (250 Watt)
Max. Drehmoment 75 Nm

Akku: Bosch Powertube, integriert (625 Wh)

Schiebehilfe? Ja

Schlagworte
envelope facebook social link instagram